Letzte Änderung: 25.01.2021

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Uni Jena zahlreiche Schritte unternommen. Den aktuellen Stand, Infos zur Finanzierung sowie wichtige Links und Ansprechpartner*innen haben wir dir hier zusammengestellt.


Update (25.01.2021)

Es gilt aktuell Stufe 2 des Infektionsschutzkonzepts: Eingeschränkter (Präsenz-)Betrieb mit erhöhtem Infektionsschutz:

Bis zum Ende der Vorlesungszeit am 12. Februar 2021 ist die Lehre grundsätzlich auf digitale Formate umgestellt. Präsenzveranstaltungen sind ausgesetzt. Ausgenommen davon sind nur Praktika und praktische Übungen sowie Prüfungen, die notwendig in Präsenz durchgeführt werden müssen, und für die durch eine Einzelfallprüfung die Einhaltung des Infektionsschutzkonzepts der Universität  nachgewiesen wurde. An die Lehrenden wird appelliert, Prüfungen, wenn möglich, online durchzuführen. 

An die Lehrenden wird appelliert, Prüfungen, wenn möglich, online durchzuführen.  Alle Präsenzprüfungen finden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nach geltendem Infektionsschutzkonzept statt.

Die Bewegungseinschränkung für Hotspots mit einem Radius von 15 km betrifft nicht den Arbeitsweg. Eine Anreise aus Nachbarbundesländern ist somit möglich. Bescheinigungen für Beschäftigte oder Studierende, um an die Universität kommen zu können, sind nicht notwendig. 

Ab Montag, 11.01.2021 sind die Teilbibliotheken der ThULB wieder für die Ausleihe sowie die Abholung von bestellten Medien aus dem Magazin und der Fernleihe eingeschränkt geöffnet, die Arbeitsplätze und Sonderlesesäle können jedoch nicht genutzt werden. Beachten Sie, dass die Aufenthaltsdauer für die Ausleihaktionen auf 20 min beschränkt ist. Wir bitten Sie, sich bereits vor dem Bibliotheksbesuch online über die Verfügbarkeit gewünschter Medien zu informieren und bevorzugt die Möglichkeiten der kontaktlosen Ausleihe, Verlängerung und Rückgabe von Medien (Selbstverbucher und Rückgabeboxen, Postweg) zu nutzen. Weitere aktuelle ThULB-Regelungen könnt ihr hier nachlesen.

Die Ernst-Abbe-Mensa ist ab dem 11.01.2021 wieder geöffnet. Alle anderen Mensen und Cafeterien bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

“Aufgrund pandemiebedingter Beeinträchtigung des Universitätsbetriebs wird im Wintersemester 2020/2021 die Bearbeitungszeit für die wissenschaftliche Hausarbeit/künstlerisch-praktische Hausarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und das Lehramt an Regelschulen allgemein um vier Wochen (28 Tage) verlängert. Der Abgabetermin für die wissenschaftliche Hausarbeit/künstlerisch-praktische Hausarbeit wird neu auf den 8. März 2021 festgesetzt.” (Quelle: uni-jena.de/Landesprüfungsamt)


Allgemeines

Für alle die sich in den Gebäuden und auf dem Gelände der Friedrich-Schiller-Universität aufhalten, gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Rahmenhygieneplan):

  • bei Bewegung auf allen öffentlich zugänglichen Flächen innerhalb der Universitätsgebäude, z. B. in Fluren, in Toilettenbereichen, an Ein- und Ausgängen, in Teeküchen und Sozialräumen, bei Gemeinschaftsdruckern, in den Freihandbeständen (Bücherregale) der ThULB oder beim Aufsuchen bzw. Verlassen von Arbeitsplätzen in Hörsälen, Seminarräumen, PC-Pools usw.;
  • bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 m;
  • auch in Hörsälen, Seminarräumen, PC-Pools und während Prüfungen.

Bei Fragen zu Lehrveranstaltungen / Prüfungen wendest du dich am besten an die Lehrenden bzw. Modulverantwortlichen.

Solltest du aufgrund der Folgen von Corona keine oder nicht alle vorgesehenen Leistungen erbringen können, dürfen dir hinsichtlich der Regelstudienzeit und den damit verbundenen Regelungen zum BAföG, Kindergeld, Krankenversicherung etc. keine Nachteile entstehen.


Wintersemester

Die Semesterzeit des WS 2020/21 vom 01.10.2020 bis 31.03.2021 bleibt unverändert.

Die Vorlesungszeit beginnt am 02.11.2020 und endet am 12.02.2021.

Die Verlegung des Beginns der Vorlesungszeit um zwei Wochen auf den 02.11.2020 geht auf den KMK-Beschluss vom April 2020 zurück und ist eine Folge der Verlegung der Abiturprüfungen und damit einhergehend auch der Termine für die zulassungsbeschränkten Studiengänge mit zentraler Zulassung (DoSV).

Sämtliche Präsenzlehrveranstaltungen werden bis mindestens zum 10. Januar 2021 ausgesetzt. Ausgenommen davon sind nur noch Prüfungen, die notwendig in Präsenz durchgeführt werden müssen.


Prüfungen und Hausarbeiten

Prüfungen im Wintersemester werden online stattfinden. Ausgenommen sind Prüfungen, die nicht auf digitale Formate umgestellt werden können. Bei konkreten Fragen zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen wendet euch im Laufe des Semesters bitte stets an die Lehrenden bzw. Modulverantwortlichen

Informationen zu den Staatsexamensprüfungen befinden sich weiter unten.

Der Senat hat am 2. Juni 2020 eine Corona-Rahmensatzung beschlossen. Es kann nun bis zu einer Woche vor dem Prüfungstermin ohne Angabe von Gründen die Anmeldung zum Modul und zur Prüfung gelöscht werden. Das bedeutet aber, dass du dich auch vom Zweitversuch abmeldest! Solltest du dich nur vom Erstversuch abmelden, dafür aber an der Nachprüfung teilnehmen wollen, solltest du mit den Modulverantwortlichen Kontakt aufnehmen und / oder beim Erstversuch leer abgeben.

Außerdem können Verlängerungen von Abgabefristen für Haus- und Abschlussarbeiten beantragt werden, wenn das zum Ausgleich pandemiebedingter Beeinträchtigungen erforderlich ist.


Staatsexamen

Die für Hochschulprüfungen geltenden Regelungen der Rahmensatzung der FSU Jena zur Regelung der Auswirkungen der Corona-Pandemie gelten nicht für die Durchführung der Ersten Staatsprüfung/Erweiterungsprüfung für die Lehrämter an der FSU Jena, der Bauhaus Universität Weimar oder der Hochschule für Musik Weimar.

Es gelten die Bestimmungen der Staatsprüfungsverordnungen und die auf deren Grundlage getroffenen Festlegungen des Landesprüfungsamtes für Lehrämter.

Dies gilt insbesondere für die Durchführung der schriftlichen und mündlichen Staatsprüfungen sowie die Zulassung zu den einzelnen Prüfungsabschnitten der Ersten Staatsprüfung/Erweiterungsprüfung.


1. Prüfungsabschnitt (schriftliche und mündliche Prüfungen)

Die verbindliche Anmeldung und Abmeldung zu den Staatsprüfungen ist bis zum 30.11.2020 über Friedolin oder Formular für Fächer die nicht in Friedolin eingepflegt sind, die im WS 2020/2021 abgelegt werden sollen (schriftliche und mündliche Prüfungen) nach erfolgter Zulassung und Angabe der Bereiche (bis zum 23.11.2020), möglich.

Prüfungszeitraum 08.02.2021-31.03.2021


2. Prüfungsabschnitt (Hausarbeit):

Für das Wintersemester 2020/2021 gibt es nur die Variante 2 (Abgabe der Hausarbeit 08.03.2021).

Aufgrund pandemiebedingter Beeinträchtigung des Universitätsbetriebs wird im Wintersemester 2020/2021 die Bearbeitungszeit für die wissenschaftliche Hausarbeit/künstlerisch-praktische Hausarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und das Lehramt an Regelschulen allgemein um vier Wochen (28 Tage) verlängert. Der Abgabetermin für die wissenschaftliche Hausarbeit/künstlerisch-praktische Hausarbeit wird neu auf den 8. März 2021 festgesetzt. (Stand: 18.01.2021)

Ein Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit der wissenschaftlichen/künstlerisch-praktischen Hausarbeit über 28 Tage hinaus ist nur aus Gründen pandemiebedingter Beeinträchtigung möglich. Einem solchen Antrag ist ein entsprechender Nachweis beizufügen, aus dem hervorgeht, dass im konkreten Einzelfall eine besondere pandemiebedingte Beeinträchtigung der Bearbeitung der Hausarbeit vorliegt, die eine über den Zeitraum von 28 Tagen hinausgehende Verlängerung der Bearbeitungszeit der wissenschaftlichen Hausarbeit erfordert. Dazu muss sich aus dem Nachweis ergeben, in welchem Zeitraum und Zeitumfang eine Bearbeitung der Hausarbeit aus pandemiebedingten Gründen nicht möglich war.  Das zuständige Prüfungsamt oder der Fachbereich der Hochschule müssen die pandemiebedingten Gründe und den sich daraus ergebenden Zeitraum und Zeitumfang der Beeinträchtigung der Bearbeitung der Hausarbeit bestätigen.

Terminablaufpläne Staatsexamen


Praxissemester

Die reguläre Praxiszeit beträgt in der Regel 16 Wochen.

Es gilt – gemäß Praxissemesterordnung – dass täglich mind. 5 Zeitstunden Anwesenheit in der Schule abzuleisten sind. Die Beteiligung an der digitalen Betreuung wird angerechnet.

Es wird davon ausgegangen, dass Schulschließungen von maximal 4 Wochen keine Änderung der Anforderungen notwendig machen.

Sollte sich nachweislich durch Schulschließungen/Quarantänezeiten die zur Verfügung stehende Praxiszeit halbieren (auf 8 Wochen) greift die schon im Sommersemester 2020 praktizierte Regelung:

  • Der praktische Teil gilt ausschließlich in diesem Fall mit der Minimalzahl von 160 Stunden Schultätigkeit (Unterricht/Notbetreuung/Workshops/Freizeitangebote/ AG´n / Projekte) als bestanden.
  • Die Schulleitung muss bescheinigen, dass (a) aufgrund der Einschränkungen nur die Hälfte der Praxiszeit abgeleistet werden konnte und (b) dass der/die Studierende nachweislich 160 Stunden Schultätigkeit erbracht hat.
  • Alle Anteile digitaler Lehre, die die Studierenden vorbereiten/halten, werden als Praxiszeiten anerkannt.
  • Es liegt im Ermessen der Seminarleitungen und Modulverantwortlichen der Begleitseminare, die Zahl der in den fachdidaktischen Seminaren nachgehaltenen Hospitationsstunden und der selbst gehaltenen Unterrichtsstunden bis auf die Hälfte zu reduzieren, wenn die schulischen Corona-Schutzmaßnahmen die Unterrichtstätigkeit der Studierenden in ihren Fächern drastisch einschränken.

Eingangspraktikum

Aufgrund der coronabedingten Zugangsbeschränkungen in für das Eingangspraktikum relevante Einrichtungen wird das Eingangspraktikum für eine begrenzte Zeit ausgesetzt. Es gilt die folgende Regelung:

Für die Immatrikulationsjahrgänge 2019/2020, 2020/2021 und 2021/2022 in den Lehramtsstudiengängen wird aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Pandemie) das Eingangspraktikum als Voraussetzung für die Anmeldung zum Praxissemester ausgesetzt. Unter diese Regelung fällt auch die Kohorte der Studierenden, die sich im Oktober 2020 zum Praxissemester angemeldet hat.

In Friedolin wurde eine separate Prüfungsnummer (998) kreiert, um die Sondersituation abzubilden.

Eine freiwillige Abgabe von Praktikaleistungen ist weiterhin möglich, wenn 320 Stunden erreicht wurden.


Eignungsprüfung Sport

Die Eignungsprüfung wird auf den 10. September 2020 verschoben. Auf den Schwimmnachweis wird verzichtet. Um an der Eignungsprüfung teilnehmen zu können, musst du dich bis zum 14. August 2020 dafür anmelden.


thoska

Falls du deine Thoska noch nicht für das Sommersemester validieren konntest, darfst du diese bis zum 30. September 2020 als Fahrticket benutzen. Voraussetzung dafür ist, dass du neben deiner aktuellen Studienbescheinigung auch einen amtlichen Ausweis mit Passfoto vorzeigen kannst.


ThULB

Weitere aktuelle Regelungen könnt ihr hier nachlesen.

Öffnungszeiten

Bis vorläufig zum 10.01.2021 bleiben alle Einrichtungen der ThULB geschlossen. Ab Montag, 11.01.2021 sind die Teilbibliotheken der ThULB wieder für die Ausleihe sowie die Abholung von bestellten Medien aus dem Magazin und der Fernleihe eingeschränkt geöffnet, die Arbeitsplätze und Sonderlesesäle können jedoch nicht genutzt werden. Beachten Sie, dass die Aufenthaltsdauer für die Ausleihaktionen auf 20 min beschränkt ist. Wir bitten Sie, sich bereits vor dem Bibliotheksbesuch online über die Verfügbarkeit gewünschter Medien zu informieren und bevorzugt die Möglichkeiten der kontaktlosen Ausleihe, Verlängerung und Rückgabe von Medien (Selbstverbucher und Rückgabeboxen, Postweg) zu nutzen.

Ab sofort sind wieder folgende Services für Sie verfügbar:

Weitere aktuelle Informationen haben wir für Sie auf einer separaten COVID-19 Seite zusammengefasst.

Die Zahl der Arbeitsplätze wurde stark reduziert; ein Arbeitsplatz muss vorab über das Carrel-Buchungssystem gebucht werden. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Kopienservice

Für den Zeitraum der durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Einschränkungen der Benutzungsservices der ThULB werden für Mitarbeiter, Studierende und Angehörige der Universität Jena den ThULB COVID-19 Kopienservice als kostenfreien Dokumentenlieferdienst zur Verfügung gestellt.

  • Lieferungen erfolgen ausschließlich auf Einzelbestellung und zu nicht-kommerziellen Zwecken.
  • Die Bereitstellung erfolgt durch Mitteilung eines Downloadlinks.

Alle Infos und Zugang zum Online-Bestellformular unter: ThULB COVID-19 Kopienservice. Darüber hinaus wird die Wiederaufnahme eines Öffnungsbetriebes der Teilbibliotheken zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgenommen.

Leihfristen und Mahngebühren

Die Mahnroutine ist ausgesetzt bis Mittwoch, 20.01.2021. Bitte geben Sie nicht mehr verlängerbare Medien mit abgelaufenen Leihfristen spätestens bis dahin zurück oder leihen diese neu aus.


Hochschulsport

Momentan findet ein eingeschränktes analoges Hochschulsportprogramm statt. Neben etwa 150 Kursen wurden die vier Fitnessbereiche wieder geöffnet und können über ein Ticket gebucht werden. Für alle Angebote gilt die Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Das Programm ist hier zu finden.


Mensa

Aktuell: Die Ernst-Abbe-Mensa öffnet ab dem 11.01.2021. Alle anderen Mensen und Cafeterien bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Die meisten Mensen und Cafeterias der Universität bleiben zunächst geschlossen. Ausnahmen sind die Mensa am Ernst-Abbe-Platz und die ThULB-Cafeteria. Die Ernst-Abbe-Mensa ist montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr geöffnet und bietet auch Essen zum Mitnehmen an. In der ThULB-Cafeteria gibt es von 11 bis 15 Uhr einen Außerhausverkauf. Die Bezahlung ist nur mit der thoska möglich.


Finanzierung und BAföG

Der Förderanspruch wird durch die Verschiebung des Vorlesungsbeginns nicht unterbrochen. Falls Klausur- oder Prüfungstermine pandemiebedingt verschoben bzw. Abgabefristen für Abschluss- und Hausarbeiten verlängert werden, können diese Verschiebungen Auswirkungen auf die Einhaltung der Regelstudienzeit und auf die nötige LP-Punktzahl nach dem 4. Semester haben. Mit einer individuell vorzulegenden Bestätigung der Uni werden diese Umstände berücksichtigt.
Wenn deine Eltern wegen der Pandemie weniger / kein Einkommen erhalten, solltest du einen Aktualisierungsantrag stellen – auch, wenn du bisher kein BAföG bekommen hast. Die Berechnung der Förderung basiert dann auf dem aktuellen Einkommen deiner Eltern und nicht (wie bisher) auf dem Einkommen des vorletzten Jahres.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, beim Studierendenwerk ein Härtefalldarlehen zu beantragen. Des Weiteren hat die Uni Spenden für Studierende gesammelt. Den Link zum Beihilfe-Antrag sowie zum Härtefalldarlehen befinden sich unten in der Linkliste.


Weiterführende Links und Ansprechpartner*innen

  • Psychosoziale Beratung des Studierendenwerks: 036 41 940 06 90 / 93 / 94 / 95
  • Notruf für Frauen in akuten Gewaltsituationen (Jenaer Frauenhaus): 0177 47 87 052

Stand: 07. Januar 2021