Offener Brief

Uns alle belastet momentan die Corona-Krise. Vor allem zu Semesterbeginn erreichten uns täglich etliche Nachrichten von Studierenden, die mit unterschiedlichster Art von Problemen zu kämpfen hatten. Mittlerweile sind es zwar weniger Nachrichten geworden, die grundlegenden Probleme bleiben aber trotz zahlreicher E-Mails an Verantwortliche bestehen.
Unsere Probleme müssen endlich ernst genommen und von den verantwortlichen Personen und Institutionen angegangen werden – gerade in Hinblick auf die Möglichkeit, dass sich die aktuelle Situation noch über weitere Semester erstrecken könnte.
Deshalb haben wir beschlossen, nicht länger zu bitten, sondern zu fordern und haben einen offenen Brief an die Friedrich-Schiller-Universität Jena, das Studierendenwerk Thüringen, das Landesprüfungsamt für Lehrämter / Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft verfasst.
Bitte lest unseren offenen Brief, teilt ihn mit euren Freund*innen und Bekannten, kurz: Helft uns, eine Veränderung zu erreichen!

Coronavirus

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Uni Jena zahlreiche Schritte unternommen. Den aktuellen Stand, Infos zur Finanzierung sowie wichtige Links und Ansprechpartner*innen haben wir dir auf dieser Seite zusammengestellt.