Studieneinführungstage

Vom 1. bis zum 4. Oktober finden für alle Erstsemester der Uni Jena die Studieneinführungstage (kurz STET genannt) statt, an denen du als neue*r Student*in das Unileben kennen lernen kannst. Während der STET werden dir von unterschiedlichen Institutionen verschiedene Angebote zur Verfügung gestellt, die unter anderem über den Ablauf, Inhalt, Stundenplanbau, das Notensystem oder Studieren im Allgemeinen informieren. Dabei gilt: Du musst bei den STET nicht anwesend sein, jedoch sind die Infos, die dir dort mitgeteilt werden, von höchster Wichtigkeit für dein Studium!

Wir als Lehramtsreferat, deine offizielle Vertretung aller Lehramtsstudierenden, beraten bei den STET sowohl an unserem Stand als auch im Rahmen von Veranstaltungen zum Stundenplanbau Lehramtsstudierende fächerübergreifend und bieten zusätzlich ein buntes Programm zum Kennenlernen an. Unser Programm, die Programme der fürs Lehramt relevanten Fachschaftsräte und zentrale Termine der Universität findest du kompakt zusammengefasst in unserem STET-Infoflyer, den du dir hier im Download-Bereich demnächst direkt anschauen und herunterladen kannst.

Du hast noch einige Fragen zu den STET, die nicht im STET- / Stundenplan-FAQ weiter unten geklärt wurden? Dann schreibe uns einfach eine Mail an lehramt@stura.uni-jena.de !

Du bist bereits auf der Suche nach einer Organisation, bei der du dein Eingangspraktikum absolvieren kannst? Dann hilft dir sicherlich unsere Broschüre zum Eingangspraktikum weiter, die du hier im Download-Bereich findest. In der Broschüre haben wir einige Vereine, KiTas und Schulen in und um Jena zusammengefasst, die stets Lehramtsstudierende suchen.


Download-Bereich

STET-Infoflyer mit unserem Programm, zentralen Uni-Terminen und den Programmen aller Fachschaftsräte (Stand: 12.09.19)

Broschüre zum Eingangspraktikum

Präsentation aus den Kleingruppen zur Stundenplanhilfe (Stand: 25.09.19)


Vorkurse / Einstufungstests

Chemie-Lehramt
Chemie-Vorkurs: 7. bis 10. Oktober | Döbereiner Hörsaal (Am Steiger 3), IAAC-Hörsaal (Humboldtstraße 8) | Anmeldung
Mathe-Vorkurs: 26. September bis 2. Oktober | 9 bis 17 Uhr | Hörsaal (Helmholtzweg 4) | Anmeldung ODER 7. bis 11. Oktober | 9 bis 17 Uhr | Hörsaal (Fraunhoferstraße 6) | Anmeldung

Physik-Lehramt
Mathe-Auffrischungskurs: 16. bis 27. September | 8.30 bis 16 Uhr | Hörsaal 1 (Fröbelstieg 1) | Anmeldung bis zum 10. September
Mathe-Vorkurs: 2. bis 11. Oktober | 8.30 bis 16 Uhr | Hörsaal 1 (Max-Wien-Platz 1) | Falls du die Kombination Mathe / Physik studieren solltest, besuche bitte diesen Mathe-Vorkurs und nicht den unten stehenden!

Mathe-Lehramt
Mathe-Vorkurs: 30. September bis 11. Oktober | 8.15 bis 15.30 Uhr | Jenoptik-Hörsaal (Helmholtzweg 5) | Anmeldung | Falls du die Kombination Mathe / Physik studieren solltest, besuche bitte den oben stehenden Mathe-Vorkurs der Physik und nicht diesen!

Info-Lehramt
Info-Vorkurs: 30. September bis 11. Oktober | 8 bis 16 Uhr | Campus (Carl-Zeiss-Straße 3) | Anmeldung

Wirtschaft/Recht-Lehramt
Mathe-Vorkurs: 2., 4. und 7. bis 11. Oktober | unterschiedliche Uhrzeiten, max. 8.30 bis 15.45 Uhr | Hörsaal 2 (Carl-Zeiss-Straße 3) | weitere Infos

Französisch-Lehramt
Einstufungstest: 19. September | 10 bis 16 Uhr | Seminarraum 401 (Ernst-Abbe-Platz 8) | Anmeldung

Spanisch-Lehramt
Einstufungstest: 1. Oktober | 14 bis 16 Uhr | Hörsaal 235 (Fürstengraben 1) | Anmeldung

Russisch-Lehramt
Propädeutikum (ohne Vorkenntnisse): 2. bis 10. Oktober |10 bis 13.45 Uhr | PC-Pool 217 (Ernst-Abbe-Platz 8) | Anmeldung
Einstufungstest (mit Vorkenntnissen): 2. Oktober | 8 bis 10 Uhr | PC-Pool 217 (Ernst-Abbe-Platz 8) | Anmeldung


Weiterführende Links


FAQ zu den STET

Gibt es an der Uni WLAN?
In jedem Unigebäude gibt es WLAN. Der Login in wifi.uni-jena.de oder eduroam erfolgt über deinen Benutzernamen (friedolinkürzel@uni-jena.de) und dein Friedolin-Passwort. Betriebssysteme von Apple brauchen ein zusätzliches Sicherheitszertifikat. Weitere Infos zum WLAN gibt es hier.

Sollte man an den STET jeden Tag da sein?
Nach Möglichkeit ja! Vor allem der erste Tag ist natürlich wichtig, aber auch an den anderen Tagen gibt es stets verschiedene Programmpunkte.

Muss ich mich für die STET-Veranstaltungen vorher anmelden?
Nein, in der Regel nicht! Es gibt einzelne Veranstaltungen (bspw. das Rahmenprogramm der WiWis), bei denen eine Anmeldung nötig ist. Aber wenn das der Fall ist, steht das in der Veranstaltungsinfo.

Brauche ich einen Laptop für die STET?
Wir werden dir dabei helfen, deinen Stundenplan zu bauen. Dafür brauchst du (wenn möglich) deinen Laptop oder ein Tablet. Nur dein Handy reicht erfahrungsgemäß nicht aus, da die Friedolin-Website nicht für mobile Endgeräte optimiert und sehr komplex ist.

Was brauche ich sonst noch für die STET?
Neben einem Laptop oder Tablet brauchst du deinen Friedolin-Login, Schreibzeug, ausreichend zu trinken und zu essen, deine Thoska für den ÖPNV und die Mensa, Ladekabel oder Powerbank und einen Regenschirm sowie feste Schuhe für schlechtes Wetter und lange Strecken. Für eine Bibliotheksführung brauchst du ein 2€-Stück!

Wo kann ich das Programm für die STET finden?
Demnächst direkt hier im Downloadbereich. Ein von uns zusammengestellter Infoflyer für alle Lehramt-Erstis enthält einen Stadtplan, unser Programm und das Programm aller Fachschaftsräte für die STET.

Wie erkenne ich das Lehramtsreferat bei den STET?
Wir tragen knallrote Oberteile, auf deren Rückseite unser Logo abgedruckt ist. Unser Stand steht direkt im Eingangsbereich des Foyers.

Wann gibt es eure Ersti-Tüten? Was ist da drin?
Die Ersti-Tüten verteilen wir am Dienstagmorgen vor der Begrüßungsveranstaltung. Was drin ist, wird noch nicht verraten 😉 Nur so viel: Einige Flyer, Gutscheine, Kulis etc. werden enthalten sein und wichtige Dinge für den Studienbeginn!

Finden die Angebote alle in der gleichen Woche statt?
Die STET finden offiziell vom 1. bis 4. Oktober statt. In dieser Woche finden auch alle Angebote statt, wenn nicht anders angegeben.

Gibt es einen Nachteil für mich, wenn ich den Stundenplanbau in Kleingruppen erst am 4. Oktober und nicht schon am 1. Oktober besuche?
Absolut nicht! Jede Kleingruppenveranstaltung ist vom Aufbau her gleich. Du könntest, wenn überhaupt, eher einen kleinen Vorteil haben, da die Gruppen am Freitag meist wesentlich kleiner sind und so alles besser erklärt und gezeigt werden kann 😉

Wie kann ich meine Fachschaftsräte kontaktieren?
Auf der StuRa-Website gibt es eine Liste mit allen Fachschaftsräten (FSRen) und ihren Kontaktdaten.

Kann ich mein Fach noch wechseln?
Ja, der Fachwechsel ist für kurze Zeit nach dem Studienbeginn noch möglich. Falls du dein Fach wirklich wechseln möchtest, musst du dich sofort an das Studierenden-Service-Zentrum (SSZ) wenden!


FAQ zu Stundenplan & Platzvergabe

Wie viele Module sollte ich pro Semester belegen?
Der Musterstudienplan für dein Fach bietet eine gute Orientierungshilfe. Ansonsten gilt die Faustregel, falls du in Regelstudienzeit fertig werden möchtest oder musst: 15 Leistungspunkte (LP) in Fach 1, 15 LP in Fach 2, 5 LP in den Erziehungswissenschaften. Das hängt aber natürlich von deiner persönlichen Belastbarkeit und sonstigen Aktivitäten (Nebenjob, Hobby, Familie etc.) ab.

Wann steht mein Stundenplan fest?
Ob du zum Modul zugelassen wirst, passiert durch Friedolin meistens automatisch und nennt sich Platzvergabe. Davon gibt es zwei Stück pro Semester. Die erste Platzvergabe ist dieses Semester am 7. Oktober um 8 Uhr. Sobald die Platzvergabe abgeschlossen ist, kannst du deinen Stundenplan wieder einsehen. Wurdest du zu allem zugelassen: Glückwunsch! Falls nicht, hast du bis zur zweiten Platzvergabe am 10. Oktober um 8 Uhr Zeit, um dich zu anderen Modulen anzumelden oder dich von Modulen abzumelden. Nach der zweiten Platzvergabe kannst du nur noch von Dozierenden manuell zu Modulen zugelassen werden.
Achtung: Steht nach der zweiten Platzvergabe als Status immer noch angemeldet da, bedeutet das, dass du nicht zugelassen wurdest!

Was bedeuten die Friedolin-Kürzel?
Eine Übersicht darüber findest du hier unter dem Punkt Veranstaltungen – Status der Belegung. Das Friedolin-FAQ bietet darüber hinaus auch viele weitere sinnvolle und hilfreiche Antworten!

Wie funktioniert die Platzvergabe?
In der Regel läuft die Platzvergabe automatisch nach Zufallsvergabe ab. In einigen Fällen werden Plätze für Veranstaltungen aber auch manuell vergeben. Wenn das der Fall ist, steht das bei Friedolin stets daneben! Meist handelt es sich bei Veranstaltungen mit manueller Platzvergabe um Praktika, in die man sich vorab per Listen einträgt. Informationen dazu erhältst du bei deinem Fachschaftsrat.

Was mache ich, wenn eine Veranstaltung des einen Fachs mit einer Veranstaltung des anderen Fachs auf den gleichen Termin fällt?
Falls es sich um zwei Seminare handelt, musst du ein Modul in einem späteren Semester belegen oder noch vor der zweiten Platzvergabe versuchen, in ein anderes Seminar des Moduls reinzukommen. Handelt es sich bei einer der sich überschneidenden Veranstaltungen um eine Vorlesung, solltest du diese nur selten besuchen und dir stattdessen Mitschriften deiner Kommiliton*innen besorgen. Doch auch da gibt es Sonderfälle, vor allem in den Naturwissenschaften. Am besten ist also immer eine persönliche Beratung durch uns oder den betreffenden Fachschaftsrat.

Welche Veranstaltungsformate gibt es?
Die gängigsten sind Vorlesungen, Seminare, Übungen und Tutorien.
An Vorlesungen nehmen oft mehrere hundert Studierende teil und lauschen 90 Minuten lang mehr oder weniger gespannt Dozierenden. Die Teilnahme ist hier oft freiwillig und fast immer werden die Präsentationen der Dozierenden online zur Verfügung gestellt.
Anders sieht es bei Seminaren aus. Die finden in einem Schulklassen-ähnlichen Rahmen statt. Hier wird aktive Mitarbeit gefordert, es gibt Hausaufgaben und / oder Referate – und in den meisten Fällen eine (nicht unbedingt legale) Anwesenheitspflicht. Das heißt: Du darfst oft nicht mehr als drei Mal fehlen.
Übungen sind ein Phänomen, das vor allem in den Naturwissenschaften auftritt. Hier werden gemeinsam Aufgaben gelöst, oft hilft jemand dabei. Die Aufgaben bauen auf der Vorlesung auf und sind meist klausurrelevant.
Tutorien sind so ähnlich wie Übungen. Sie werden oft von studentischen Hilfskräften geführt und sind so etwas wie Nachhilfe. Tutorien finden also in der Regel auf freiwilliger Basis statt und dienen dem Nachbereiten und Vertiefen des im Seminar oder in der Vorlesung gelernten Stoffes.

Wie setzen sich Module zusammen?
Das ist ganz unterschiedlich, wird aber im Modul aufgeschlüsselt. Ein paar Beispiele: Während es in Deutsch üblich ist, dass ein Modul aus einer Vorlesung und einem Seminar besteht, bestehen Module in der Geographie oft nur aus Vorlesungen. In Mathe handelt es sich meist um eine Kombination aus Vorlesung und Übung, in der Chemie auch gerne um eine Kombi aus Vorlesung und Praktikum.

Was heißt c.t.?
Sämtliche Veranstaltung beginnen in der Regel 15 Minuten nach der vollen Stunde – das nennt sich c.t. (cum tempore) – und dauern 90 Minuten. Auch, wenn bei Friedolin als Dauer bspw. 12 bis 14 Uhr angegeben ist, dauert die Veranstaltung nur von 12.15 bis 13.45 Uhr!
Weichen Veranstaltungen davon ab, ist das häufig als s.t. (sine tempore) gekennzeichnet und wird durch die Dozierenden bekannt gegeben.

Was sind Prioritäten?
Beim Stundenplanbau fragt dich Friedolin nach Prioritäten bei dem Belegen von Seminaren. Da die Seminarplätze per Zufall vergeben haben, rutschst du also von Priorität zu Priorität herunter, bis zu einen Platz in einem Seminar bekommst. Gerade bei Seminaren, die sehr viele Studierende belegen wollen, ist es deshalb gut, so viele Prioritäten wie möglich zu vergeben.

Wie unterscheiden sich fixe und variable Pflichttermine?
Fixe Pflichtveranstaltungen werden oft nur zu einem festen Termin angeboten. Das betrifft vor allem Vorlesungen und Sprachkurse.
Bei variablen Pflichtterminen handelt es sich um Seminare und Übungen. Hier werden stets mehrere Wahlmöglichkeiten zu verschiedenen Themen und / oder Zeiten angeboten. Von diesen Wahlmöglichkeiten musst du (lediglich) eine Veranstaltung besuchen, solltest vor der Platzvergabe aber mehrere Prioritäten vergeben, um auch einen Platz in einer der Wahlmöglichkeiten zu bekommen.

Wie melde ich mich nach der Platzvergabe von Seminaren ab?
Wenn du noch nicht zugelassen wurdest, ist das in der Regel über den Friedolin-Punkt Belegwunsch Module möglich. Falls du bereits zugelassen wurdest, ist eine Abmeldung nur noch manuell durch die Dozierenden möglich. In dem Fall solltest du dich per Mail bei ihnen melden.

Wann werden die Prüfungstermine bekannt gegeben?
Sie werden in der ersten Veranstaltung von den Dozierenden angesagt. Mit etwas Sucherei findest du sie auch jetzt schon bei Friedolin.

Kann ich Module vorziehen?
Einige Module setzen den Abschluss anderer Module voraus. Ob das der Fall ist, kannst du im Modulkatalog nachlesen. Braucht ein Modul keine Voraussetzungen, kannst du es ohne Probleme vorziehen.