Tom, dessen Laune oft an Oscar aus der Sesamstraße erinnert, ist vor mittlerweile 1 1/2 Jahren die Flucht aus unserer grauen Hauptstadt ins grüne Herz Deutschlands gelungen.

Seitdem hat er sich auf unserer nonexistenten Karriereleiter vom selbsternannten „Mädchen für alles“ zum Teilzeit-Protokollanten und Vollzeit-Zyniker emporgeschwungen. Außerdem begeistert er andere in Gesprächen vom Synchronsprechertum und japanischer Kultur, entgeistert andere von seinem Herkunftsmoloch namens Ost-Berlin und äußerte beim Korrigieren der Protokolle sicher schon des Öfteren den Wunsch, einfach ein Cheeseburger zu sein. Aber am besten ohne Käse, um Leuten den Tag zu verderben, die eigentlich einen Cheeseburger bestellt hatten, da sie keine Hamburger mögen.

Toms Fächerkombi: Deutsch, Geo

Seine Aufgaben im Referat: Protokollant, Mädchen für alles

Seine Lieblingszitate: „Man, fountains pen are a pain to use, drawing backgrounds is a also a pain… Drawing comics really is a pain. In short living is a pain… I want to become a cheeseburger.“ – Hideaki Sorachi
„The cruelest thing you can do to an artist is tell them their work is flawless when it isn’t.“ – Yahtzee Croshaw

Seine Playlist: Dream on – Ronnie James Dio, 21 22 23 – AnnenMayKantereit, Overkill – Colin Hay, Cut Off The Top – Beatsteaks, Last Train Home – Pat Metheny Group

#kopfindenwolken #schwarzerhumor #schnarchnase